Hintergrundbild

Flagge Germany Flagge Portugal Flagge Großbritanien

Küchenlöschanlagen, Aufbau, Funktionsweise

ANSUL R-102 DOPPELTANKSYSTEM (Installationsbeispiel)

Installationsbeispiel

1 - mechanische Auslöseeinheit Automan mit 3gal (11,4l) Löschmittel
2 - zweite Löschmittelflasche für Doppeltanksystem
3 - Handauslösung
4 - Löschmittelleitung
5 - Detektorleitung
6 - Detektor mit Schmelzlotglied (verschiedene Auslösetemperaturen verfügbar)
7 - Düsen für Abluftkanal
8 - Düsen hinter den Filtern für die Ablufthaube
9 - Düsen für die Geräte


FUNKTIONSWEISE

Das erforderliche Löschmittel wird in Edelstahlbehältern bevorratet. Diese sind in Edelstahlboxen (1+2) untergebracht. Wird ein Brand automatisch über einen Detektor (6) erkannt oder manuell mit der Handauslösung (3) das System aktiviert, löst die Feuerlöschanlage über den Automan aus. Dieser öffnet eine Treibgasflasche, wodurch die drucklosen Löschmittelbehälter mit Druck beaufschlagt werden. Hierdurch wird das Löschmittel über die Löschmittelleitungen (4) und den Düsen (7-9) auf die Küchengeräte, sowie in die Filter- und Lüftungsbereiche verteilt. Das Löschmittel reagiert mit dem heißen Fett und bildet sofort einen Schaumteppich, der die Flammen erstickt.


OVERLAPPING SYSTEM (optional)

Mehr Flexibilität mit den überlappenden Düsenanordnungen. Hier werden die Düsen für die zu schützenden Geräte, welche sich unterhalb des Filterbereiches befinden, in gleichmäßigen Abständen angeordnet. Dadurch ist es nicht relevant, welche Geräte sich in welcher Anordnung unterhalb der Ablufthaube befinden. Die meisten Geräte können somit jederzeit unterhalb der Haube umgestellt, ergänzt, oder ersetzt werden, ohne dass der Schutz hiervon beeinträchtigt wird. Hierdurch werden Kosten reduziert, die eine Anpassung einer konventionellen Anlage erforderlich machen.


DAS RISIKO LüFTUNG IM BRANDFALL ABSCHALTEN?

Abzugshauben, Lüftungsdecken und Abluftkanäle stellen das größte Gefahrenpotenzial dar, da sich hier die Fettdämpfe als brennbare Rückstände absetzen. In den Abluftsystemen können sich die Flammen durch die Sauerstoffzufuhr von Zuluftgebläsen noch schneller ausbreiten und sind für eine manuelle Brandbekämpfung, insbesondere in den Abluftkanälen unzugänglich.
Die Systeme Ansul R-102 und Piranha denken mit. Die Abluftsysteme werden als einzige Geräte im geschützten Bereich nicht automatisch abgeschaltet. Stattdessen wird der Sog des Abluftsystems genutzt, um das fein verteilte Löschmittel in den Abluftkanal hineinzuziehen und auch dort einer Brandausbreitung vorzubeugen. Gleichzeitig werden die gefährlichen Brandgase aus dem Löschbereich abgesaugt.
Das Abluftsystem sollt mindestens 3 Minuten, nach dem einsetzen des Löschvorgangs weiterlaufen, um so eine optimale Löschmittelverteilung und somit den besten Brandschutz zu gewährleisten.
 
 
    
Nutzen Sie unser Kontaktformular um eine persönliche Beratung anzufordern.
 
 

Service Hotline

Unser 24 Stunden Notdienst ist unter 06323 / 988770
immer für Sie erreichbar.
- an 365 Tagen im Jahr -
 

Kontakt und Information

Kontakt
Impressum
Datenschutz
© 2020 GAMA-tronik Brandschutzservice GmbH • In den Seewiesen 13 • 67480 Edenkoben